Geschichte als PDF
Geschichte als PDF

Der 2CV (Döschewo)



CitroŽns Generaldirektor Boulanger zu seinem Chefkonstrukteur Brogly



"Entwerfen Sie ein Auto, das Platz für zwei Bauern in Stiefeln und einen Zentner Kartoffeln oder ein Fäßchen Wein bietet, mindestens 60 km/h schnell ist und dabei nur drei Liter Benzin auf 100 km verbraucht. Außerdem soll es selbst schlechteste Wegstrecken bewältigen können und so einfach zu bedienen sein, daß selbst eine ungeübte Fahrerin problemlos mit ihm zurechtkommt. Es muß ausgesprochen gut gefedert sein, so daß ein Korb voll Eier eine Fahrt über holprige Feldwege unbeschadet übersteht. Und schließlich muß das neue Auto wesendlich billiger sein als unser 'Traction Avant'. Auf das Aussehen kommt es dabei überhaupt nicht an. "



Damit beginnt die Geschichte des T.P.V. (toute petite voiture). Boulanger hatte die Idee der Volksmotorisierung zu einer Zeit in der das Automobil (in Europa) noch als Luxus galt. Das Ergebnis kann 1948 auf dem Pariser Salon bewundert werden. Nun heißt das Auto '2 CV'.©



Die Ente





Am 25.5.1988 läuft im französischen Levallois der 2.790.472ste und der letzte 2 CV vom Band. Dies war der Anfang vom Ende. Fortan wurde der 2 CV nur noch im portugiesischem Mangualde hergestellt. Aber wenig später wurde die Produktion endgültig eingestellt.



Zurück





Diane Petit Rosalie